Interessiert an einem Schulplatz?

Wir vergeben die Schulplätze primär an Familien, die mit uns einen Weg gehen und die Unico-Schule in den ersten Jahren solidarisch mittragen. Aufnahmegespräche führen wir frühestens im Herbst durch. Und wichtig zu wissen: Die Räumlichkeiten des Schulpavillons im Ziegler-Areal sind beschränkt und wir können in den ersten Jahren nicht (resp. nur um drei jüngere Geschwister bestehender Schüler) wachsen.

Interessierte Familien können...
- die Unico-Schule und uns an einem Info-Treffen oder Schnupper-Nami kennenlernen;
- der Community beitreten und sich auf unserer Kommunikations-Plattform einloggen;
- an einer unserer Weiterbildungen teilnehmen;

- oder hier ihre Fragen stellen.

Anzahl Schulplätze je Stufe

 

Wir möchten mit 22 Kindern und folgender ungefährer «Platzverteilung» starten:

 

  Kindergarten:   10 Plätze

  1./2. Klasse:        8 Plätze

  3./4. Klasse:        4 Plätze

  Homeschooler:  4 Plätze

 

Wir starten also primär mir jüngeren Kindern und planen gleichzeitig auch ein Angebot für Homeschooler-Familien (wobei hier die Eltern die Bildungsverantwortung tragen).

 

Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse resp. Kinder, die bereits die Regelschule besucht haben, nehmen wir nur in speziellen Fällen auf.

Präsenzzeiten

Wir bieten das vom Kanton vorgegebene Pflicht-Pensum «kompakt» in vier Tagen an. Während den Pflichtlektionen werden ausgebildete resp. weitergebildete Lernbegleiter anwesend sein. Die optionale Ganztagesbetreuung wird am Nachmittag nach dem eigentlichen Schulbetrieb durch entschädigte Eltern-Mitarbeit abgedeckt und nach Bedarf angeboten.
Homeschooler können ihre Kinder an ein oder zwei Tagen an der Unico-Schule lernen lassen.

Eltern-Mitarbeit

Wir gehen davon aus, dass sich alle Familien ein Stück weit am Betrieb der Schule beteiligen und kleinere Aufgaben übernehmen. Für fünf Familien besteht die Möglichkeit, mit einem Aufwand von etwa sechs Stunden pro Woche substantiell mitzuarbeiten – als Betreuer resp. in der Schulleitung – und so von vergünstigten Schulgeldern zu profitieren. Kriterium für diese Mitarbeits-Option soll neben der ideellen und persönlichen Passung auch die Einkommenssituation der Eltern sein.

Schulgelder

Es ist unser Bestreben, die Kosten der Unico-Schule und damit auch die Schulgelder so tief wie möglich zu halten, um den Schulbesuch möglichst vielen Familien zu ermöglichen. Die untenstehenden Kosten verstehen sich als Richtwerte, die interessierten Eltern eine Orientierung geben sollen. Unsere Berechnungen orientieren sich an den effektiven Kosten, die zum heutigen Zeitpunkt allerdings schwierig abzuschätzen sind.

In den Beiträgen sind die Kosten für das Essen (Znüni, Zmittag und ggf. Zvieri) noch nicht enthalten. Wie wir die kulinarische Seite der Unico-Schule organisieren, werden wir zu einem späteren Zeitpunkt festlegen. Fest steht bis jetzt einzig: Wir essen alle gerne saisonal, regional und vor allem auch gut!
 

Lernende Organisation

Wir sind eine «lernende Organisation» und verstehen die obigen Angaben deshalb als Anhaltspunkte resp. Richtwerte, die bis zum Sommer 2019 noch (leicht) angepasst werden können. Die Diskussionen um Anpassungen werden innerhalb der Community transparent geführt. Allfällige grosse Anpassungen werden in der Schul-Community entschieden.

zurück