Der Erlebnistag an der Unico

Wir an der Unico glauben, dass Lernen nicht nur im Schulzimmer stattfinden kann. Beim nachhaltigen Lernen sollen – nebst dem Intellekt – alle Sinne beteiligt sein. Aus diesem Grund verbringt der 1. Zyklus bereits seit fast einem Jahr einen Tag der Woche im Wald.

Auch der 2. Zyklus – so waren wir der Meinung – sollte die Möglichkeit haben, ausserhalb der Unico Räumlichkeiten eine Lernumgebung zu erfahren, in der sie von uns Erwachsenen begleitet werden. Gleichzeitig wollten wir den älteren Kinder «mehr» anbieten, als jede Woche den gleichen Platz im Wald auf zu suchen. So entstand die Idee zum Erlebnistag.


Einige Kompetenzen des Lehrplans 21 können sowieso nicht im Schulzimmer erlernt werden – sei es das Schwimmen, das Fahrradfahren oder das Orientieren. Zudem gibt es viele Themen, die schneller und nachhaltiger erlernt werden, wenn sie erlebt werden. Als Beispiele seien hier ein paar Wenige genannt: Was ist Geschwindigkeit; welche Lebewesen leben in einem Bach; was ist Energie; wie plane ich eine Reise.

Kinder im 2. Zyklus haben meist auch das Bedürfnis, sich vermehrt in der Umgebung zu bewegen, diese zu erkunden, ihren Horizont zu erweitern. Sie werden auch mutiger und selbstständiger, weil sie Vertrauen in ihre Fähigkeiten gewinnen.


Vor diesem Hintergrund liegt es nahe, dass der Erlebnistag Platz für Velotouren, Ausflüge ins Schwimmbad, die Bibliothek, den Wald, den Pumptrack, das «grüne Klassenzimmer» (Angebot der Stadt Bern), einen OL, feuern und Blachen spannen im Wald, Schlittschuhfahren, Ski- und Snowboardfahren, Museumsbesuche, Mister X Spiel in real, Erstellen eines Stadtführers und vielem mehr bietet.



Die Kinder erforschen den Lebensraum Bach. Entdeckt werden Frösche, Blutegel, Wasserläufer, Bachflohkrebse und diverse Insektenlarven. Es werden ihnen auch Bücher, Filme und Arbeitsblätter zum Thema zur Verfügung gestellt. Ob Sommer oder Winter, irgendwo lässt sich immer einen Platz finden, um unterwegs zu picknicken. Am Ende des Tages führen wir zusammen mit den Kindern das Erlebnistagebuch, kleben Fotos als Erinnerung ein und schreiben, was wir an dem Tag erlebt haben. Den Inhalt bestimmen die Kinder.


(Text: Aurelia Haag / Bild: Schulalltag)


Aktuelle Einträge
Archiv
Anmeldung Newsletter
Folge uns auf Facebook!
  • Facebook Basic Square