Unser Lernort im Ziegler-Areal

Unsere Heimat ist momentan der «Schulpavillon» (er heisst wirklich so!) des ehemaligen Zieglerspitals an der Morillonstrasse 79A (mit dem Bus vom Hauptbahnhof Bern in sechs Minuten erreichbar).

 

Der Pavillon ist knappe 170m2 gross und hat neben dem Eingangsbereich zwei kleine und zwei (sehr) grosse Räume, eine kleine Küche und sehr viel Gestaltungspotential, das die handwerklich Begabten unter uns bereits freudig ausschöpfen. Und vor allem hat er auch viel Umschwung: So dürften wir eine Grün- und eine Waldfläche sowie einen Parkplatz «bespielen» – und auch das dichte Grün rund um den Pavillon «beklettern».

Das Ziegler-Biotop

Noch sind die Pläne, was mit dem Areal des einstigen Zieglerspitals geschehen wird, nicht ganz ausgearbeitet, und darum wird es im Moment resp. bis mindestens Ende 2023 zwischengenutzt – und zwar u.a. von einem Hostel, Start-up-Büros, Angeboten für betreutes Wohnen, Künstlerateliers, dem Bundesasylzentrum und dem Verein Ziegler-Freiwillige, der neben einem Begegnungscafé auch eine Werkstatt für Textilarbeiten und für Projekte aus Holz, Plastik, Metall und Keramik betreibt und über ein Garten- resp. Permakultur-Team verfügt. Ein wunderbares «Biotop» für unsere Schule also – und für uns gleichzeitig die Möglichkeit, zuerst einmal «klein», das heisst mit 23 Kindern, zu starten. Wir möchten unsere Struktur und Kultur nämlich gerne festigen und ganz viel lernen, bevor wir in ein paar Jahren die Schülerzahl erhöhen. Erst dann halten wir Ausschau nach einem grösseren Gebäude.