Projektwoche Villa Bernau

Text: Jaël, Schülerin


In der Woche vom 2.5.22 bis am 6.5.22 fand im Quartierbistro Villa Bernau eine Projektwoche im Rahmen der Unico Schule statt. Unsere Aufgabe war es, Kaffee zu kochen, zu servieren und ein zu kassieren.


Unser Tag:

Bistro Villa Bernau

Wir trafen uns alle um ca. 8:30 Uhr, es war mehr ein eintrudeln. Um ca. 9:00 Uhr ging es dann los. Jeder bekam eine Aufgabe, z.b. die Tische im Hof zu putzen und die Blumen darauf zu stellen, oder die einzelnen Gäste zu bedienen. Die letzte Aufgabe übernahmen meistens die Jüngeren, da noch nicht so ein Trubel war. Die, die nichts zu tun hatten, konnten entweder draussen spielen oder drinnen etwas machen, denn es gab Spiele und Comics. Auch beim Servieren gab es verschiedene Aufgaben wie Kaffee kochen. Dabei gab es ein paar wichtige Sachen zu beachten: man macht den Kaffee wie gewünscht, dann bereitet man einen keinen Teller vor mit Zucker und einem Löffel, wichtig dabei ist, dass man den Löffel nur hinten am Stiel anfasst. Beim Servieren ist auch wichtig, dass man die Sachen wie der Kaffee auf ein Tablet stellt und so zu den Tischen geht. So um etwa 11:00 Uhr begannen wir dann mit Tischdecken. Ein Tisch wird immer so gedeckt: Ein Tischset, dann eine Serviette mit den Punkten nach unten, dann Messer und Gabel auf die Serviette und zum Schluss ein Glas oben an den rechten Rand. Wir hatten immer viele Reservationen, also mussten wir Reservationsschilder machen und sie aufstellen. Ausserdem gehört auf jeden Tisch eine Speisekarte. Als dann der grosse Mittagssturm kam waren hauptsächlich die Älteren am Servieren. Die Jüngeren waren zuständig für ihre Verwandten.


Konzentriertes Servieren

Unsere Unterstützung:

Im Grossen und Gazen waren dass die Aufgaben der Kinder, doch es ist klar, dass wir das alles nicht alleine machen konnten. Deshalb hatten wir Unterstützung von Simone und Nina. Sie sind zwei Lernbegleiterinnen in der Unico und haben uns in der Projektwoche sehr gut unterstützt.




Ältere Kinder helfen den Jüngeren.

Der Erlös:

Wir haben viel Geld eingenommen. Natürlich gehört nicht das ganze Geld uns, das eingenommen wurde, sondern nur das Trinkgeld und das Geld, das wir bekommen haben von dem Kuchenverkauf. Mit diesem Erlös ist dann die ganze Unicoschule in die Trampolinhalle Belp gefahren. Die Älteren mit dem Fahrrad und die Jüngeren mit der ÖV.




Also Danke an die, die gekommen und etwas gespendet oder Kuchen gekauft haben!


Aktuelle Einträge
Archiv
Anmeldung Newsletter
Folge uns auf Facebook!
  • Facebook Basic Square